Impfstoffe und Medikamente – was gibt es gegen AIDS

13. Januar 2014 | Von | Kategorie: Allgemein
Es gibt bereits viele Medikamente für AIDS-Erkrankte

Es gibt bereits viele Medikamente für AIDS-Erkrankte

Neuester Stand der Forschung

Für viele Menschen, die an AIDS erkrankt sind, gibt es immer wieder gute Nachrichten. Denn die Forschung entdeckt immer wieder neue Behandlungsmethoden, aber vor allen Dingen auch Möglichkeiten, sich vor der Erkrankung zu schützen.

Kampagnen gegen AIDS

Natürlich muss auch heute immer noch darauf hingewiesen werden, unter welchen Umständen man sich mit HIV anstecken kann oder auf was man achten muss. Denn in den vergangenen Jahren ist das Thema HIV und die Infektion damit in den Hintergrund gerückt, so als gäbe es dieses Problem nicht mehr. So haben sich in den vergangenen Jahren wieder viele Menschen mit dieser tödlichen Krankheit angesteckt. So muss auch hier in Deutschland darauf geachtet werden, dass zum Beispiel schon in Schulen über diese Krankheit informiert wird. Denn in der Öffentlichkeit wird das Thema immer noch nach Möglichkeit totgeschwiegen. Und genau das macht diesen Virus so gefährlich. Wenn man nicht darüber aufgeklärt ist, kann es schnell passieren, dass man sich mit diesem Virus infiziert.

Impfstoffe – Realistisch oder eher nicht?

Heute entwickeln die Forscher Impfstoffe, die gegen eine Infektion mit HIV geeignet sind. Doch diese Impfstoffe befinden sich noch in der Entwicklung und Forschung. So haben die Wissenschaftler Affen mit diesen Impfstoffen behandelt. Doch bloß bei jedem zweiten Tier hat die Wirkung angeschlagen. Allerdings konnte der Virus durch diesen Wirkstoff nicht behandelt werden und auch die Ansteckung konnte nicht verhindert werden. So ist also die Entwicklung eines Impfstoffes für den Menschen noch sehr weit entfernt. Ein Impfstoff ist, im Moment zumindest noch, nicht sehr realistisch. Oder aber es wird noch Jahrzehnte dauern, bis ein solches Mittel auf den Markt gebracht werden kann.

Erfolgreiche Medikamente gehen das AIDS Virus

Aber es gibt schon seit einigen Jahren Medikamente, die den Betroffenen ein Beschwerdefreies Leben liefern können. Zwar müssen sie nun täglich eine ganze Reihe von Medikamenten nehmen, was sicher auch belastend ist, aber dadurch schaffen sie es, ihre Infektion zum Stillstand zu bringen, bzw. sie schaffen es durch die Medikamente den Ausbruch von AIDS hinaus zu zögern, dass sie also bestimmt noch 20-30 normale Jahre haben, bevor die AIDS Erkrankung ausbricht. Auch hier bei arbeitet die Forschung immer weiter, so dass die Medikamente, die es bereits gibt, immer weiter optimiert werden können und somit dem Patienten noch viele weitere Jahre ohne Ausbruch von AIDS ermöglichen.

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar